Omnibus-Infos » Setra
Setra – 50 Jahre Baureihe 100
14.11.2017 - 01:00

Setra – 50 Jahre Baureihe 100


Der Setra Panoramabus mit golden eloxiertem Außenblech wurde speziell für das schweizerische Unternehmen Zumstein hergestellt. An seiner Seite steht ein S 515 HDH der aktuellen Setra TopClass.

Vor 50 Jahren präsentierte die Marke Setra die Baureihe 100. Insgesamt wurden von dieser Setra Fahrzeug-Generation, die sich aus einer Vielzahl von Reise-, Überland- und Stadtlinienvarianten zusammensetzte, 12 339 Einheiten verkauft. Die Omnibusse waren im Vergleich zu den Bussen der Vorgänger-Baureihe 10 unter anderem durch eine kantige Formgebung und vergrößerte Fahrgasträume mit erweiterter Innenstehhöhe geprägt. Alle Modelle waren erstmals serienmäßig mit Einzelradaufhängungen an der Vorderachse ausgestattet. Zur Baureihe 100 gehörte auch der Panoramabus, der mit erhöhtem Deck eine perfekte Rundumsicht bot und als Vorgänger aller Hochdecker-Busse zu betrachten ist.


Setra Panoramabus


Setra Panoramabus - Innenansicht

In dem Setra Panoramabus wurde auch die erste Unterflurtoilette in einem Setra eingebaut. Sie setzte sich 1967 zwar noch nicht durch, wurde aber in den späteren Jahren zum Standard. Das „Innenleben“ war gänzlich überarbeitet, bewährte Bauteile blieben zwar, im Detail präsentierten sich jedoch überwiegend neue Ideen.

Neben dem Panoramabus bestand die Baureihe 100 aus den Typen S 80, S 100, S 120, S 130 und S 150.


Setra S 80


Setra S 100


Setra S 120


Setra S 130


Setra S 150

Auch war es der Initiative von Otto Kässbohrer zu verdanken, dass die Voith-Werke in Heidenheim den Bau des Retarders für Straßenfahrzeuge aufnahm. Heute ist der Einbau eines Retarders schon selbstverständlich.

Auch die Beseitigung des Problems der beschlagenen Scheiben wurde durch den Einbau von doppelverglasten Seitenscheiben gelöst.


Setra S 130 S


Setra S 140 ES

Neben den Reisebussen wurden auch die Linien- und Überlandbusse neu konzipiert und entsprachen damit der Baureihe 100. Die beliebtesten Modelle waren dabei der Setra S 130 S, der Gelenkbus SG 180 und für den Überlandlinienverkehr der S 140 ES.


Setra SG 180


Setra Jet 90 – Ein Flughafen Vorfeldbus

Daneben gab es neben den Sonderaufbauten wie Bücherei- oder Gefangenentransportbusse noch einen Sondertyp. Hierbei handelte es sich um einen Flughafen-Vorfeldbus. Neu in der Formgebung waren die großen rechteckigen Fensterausschnitte, die sehr hoch bis an das flach gehaltene Dach herangeführt wurden.


Fotos: Evobus GmbH – Setra Omnibusse



admin


gedruckt am 20.11.2019 - 09:51
http://www.omnibusarchiv.de/include.php?path=content&contentid=1446