Omnibus-Infos » Sonstige Hersteller
Orion VII Hybrid
03.11.2007 - 00:00

Orion VII Hybrid
  • Orion eine nordamerikanische Bustochter der Daimler AG
  • Großauftrag über 500 Busse mit Option auf weitere


Orion ist gemeinsam mit seinem Partner BAE Systems, dem Hersteller des HybriDrive® Hybrid-Antriebssysteme, der weltweit führende Anbieter von Hybridbussen mit mehr als 300 Einheiten im Betriebseinsatz und 700 weiteren bestellten Einheiten für die Verkehrsbetriebe von Toronto, San Francisco und jetzt New York City.

Der Orion VII basiert auf dem Orion VII Low Floor. Anstelle des Cummins ISM 280 mit 206 kW (280 PS) und 11 Liter Hubraum, versieht in dem Hybridbus ein Cummins ISB mit 191 kW (260 PS) und 5,9 Liter Hubraum seinen Dienst. Obendrein verfügt er über einen Partikelfilter. Zusammen mit dem Generator ist er im Heck quer zur Fahrtrichtung eingebaut.


Aufbauschema des Orion VII Hybrid

Angetrieben wird der Bus von einem Elektromotor, der 184 kW, kurzfristig sogar 235 kW, leistet und direkt auf die Hinterachse einwirkt. Ein Getriebe ist nicht nötig. Der Dieselmotor treibt den Generator an, der zudem die Batterien des Systems lädt. Die Batterien sind die Quelle zusätzlicher elektrischer Energie bei hohem Energiebedarf, wie zum Beispiel beim schnellen Anfahren oder bei Berganstiegen. Sie sind in zwei Behältern links und rechts auf dem Dach des Busses untergebracht, bestehen aus jeweils 23 Modulen und wiegen über 1,5 t. Eine Aufladung des Orion an der Steckdose ist nicht vorgesehen, der Ladevorgang erfolgt durch die Rückgewinnung von Bremsenergie sowie durch die Überschussleistung des Dieselmotors.


Einbau der Aggregate im Heck des Busses

Den Orion VII HybriDrive entwickelte Orion zusammen mit dem US-amerikanischen Partner BAE-Systems. Es handelt sich um einen seriellen Hybridantrieb: Der ständig aktive Dieselmotor überträgt seine Kraft auf einen Generator, der den Elektromotor speist. Orion verwendet eine konventionelle Antriebsachse mit Differenzial.

Der Bus ist 40 Fuß (12.192 mm) lang, 102 Zoll (Inch) (2.590 mm) breit und 132 Zoll (Inch) ( 3.352 mm) hoch. Er bietet 44 Sitz- und 33 Stehplätze plus Fahrer. Sein Gesamtgewicht beträgt 19.296 kg.
Über das Erprobungsstadium sind die Omnibusse der Marke Orion, der nordamerikanischen Bustochter der Daimler AG, längst hinaus. Mit dem Niederflur-Stadtlinienbus Orion VII HybriDrive gewann Orion seit dem Jahr 2003 Ausschreibungen in zahlreichen amerikanischen und kanadischen Städten von New York bis San Francisco mit zusammen rund 1 500 Fahrzeugen, von denen ca. 1 000 heute schon auf der Strasse sind. Darüber hinaus sind weitere 525 Fahrzeuge in Option. Damit ist Orion weltweit Marktführer für Hybridbusse. Orion blickt auf eine große Erfahrung in der Entwicklung zurück: Schon Anfang der 90er Jahre sind die ersten Orion-Hybridbusse in Betrieb genommen worden.




Fotos:
Daimler AG


admin


gedruckt am 13.12.2019 - 22:38
http://www.omnibusarchiv.de/include.php?path=content&contentid=234