Artikel » Omnibus-Infos » Anderthalbdecker-Omnibusse Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  Anderthalbdecker-Omnibusse
Omnibus-Infos   Anderthalbdecker-Omnibusse
08.08.2007 von admin


Nachdem Büssing von MAN übernommen worden war, wurden anfangs die Busse mit dem Schriftzug „MAN-Büssing“ versehen und ab 1974 entfiel der Zusatz „Büssing“ ganz. Für den Aufbau von Anderthalbdeckern stand nun das MAN-Fahrgestell SG 220 sowie weiterhin das vom Mercedes O 317 zur Verfügung.


Mercedes O 317 – 1974

Doch die Produktion von Anderthalbdeckern sank stetig und beschränkte sich zuletzt auf nur wenige Einheiten im Jahr. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Einer davon dürfte der Siegeszug des Gelenkomnibusses gewesen sein. Da Ludewig aber über keinen Marktanteil bei Gelenkomnibussen verfügte, man das Reisebusgeschäft obendrein sträflich vernachlässigt hatte, musste 1976 die Omnibusproduktion eingestellt werden.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
 
Verwandte Artikel
Karosseriefabrik Gebr. Ludewig
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 Seitenanfang nach oben