Artikel » Sonstiges » Vor 15 Jahren: Busse unter neuem Dach: Das EvoBus-Zeitalter beginnt Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14  

  Vor 15 Jahren: Busse unter neuem Dach: Das EvoBus-Zeitalter beginnt
Sonstiges   Vor 15 Jahren: Busse unter neuem Dach: Das EvoBus-Zeitalter beginnt
12.10.2010 von admin


Profil geschärft

Optisch zeigt der neue Mercedes-Benz Travego seine Verwandtschaft zum Vorgängermodell, führt diese Linie jedoch konsequent weiter mit einem verfeinerten sowie gleichermaßen eleganten wie maskulinen und progressiven Auftritt. So ist das „Gesicht“ des Reisebusses unter der unverändert tiefen und einladend wirkenden Windschutzscheibe jetzt stärker herausmodelliert; die neue Frontblende mit Lufteinlass ist dreidimensional geformt, oben mit einem Bogen abgeschlossen und optisch markanter. Zusammen mit dem selbstbewusst auf einem Sockel herausgearbeiteten Markensymbol, dem Mercedes-Stern, legt die Gestaltung der Bugpartie nicht von ungefähr Assoziationen zu den Personenwagen von Mercedes-Benz nahe. Die neuen und größeren Scheinwerfer in Freiformflächen-Technik mit Klarglas-Abdeckungen aus Polycarbonat zeigen einen markanten Knick. Die Blinker sind jetzt in das Vollglas-Gehäuse integriert. Die formale Einbettung der Nebelscheinwerfer unterstreicht zusammen mit dem ebenfalls neu gestalteten Stoßfänger die Dynamik des Reisebusses.


Mercedes-Benz Travego L.

Auch die Seitenpartie des Mercedes-Benz Travego ist neu akzentuiert. Die noch deutlicher als bisher und ebenfalls dreidimensional ausgearbeitete Charakterlinie der B-Säule wächst kraftvoll aus dem Fahrzeugkörper heraus. Unten ragt sie in einem schwungvollen Bogen in die vordere Einstiegstür hinein und ist optisch über eine gepfeilte Fläche an die Front- und Seitenpartie angebunden. Oben schwingt die B-Säule über den ersten beiden Seitenscheiben ohne Sichtbehinderung der Fahrgäste elegant zum Dach empor und geht fließend in die Verkleidung der forminte­grierten Dach-Klimaanlage über. Deren Verkleidung umgreift den Dachrand des Reisebusses und bildet so ein harmonisches Ganzes mit der Seitenwand.

Zugunsten einer besseren Sicht für die Passagiere in der letzten Reihe ersetzt beim neuen Travego ein kräftigerer und steilerer Abschluss der hinteren Seitenscheiben die bisherige starke Rundung. Die neuen LED-Seitenmarkierungs-Leuchten sind auf die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs ausgelegt – ein Birnenwechsel entfällt. Insgesamt tritt der neue Mercedes-Benz Travego mit diesen Änderungen kraftvoller auf, wirkt dabei aber gleichzeitig eleganter und vor allem mit einer Form aus einem Guss. Mit dieser Entwicklung schließt er sich evolutionär an die Formensprache seines Vorgängers an.


Mercedes-Benz Travego.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Seitenanfang nach oben