Artikel » Ehemalige Bushersteller » NAG – Nationale Automobil GmbH Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7  

  NAG – Nationale Automobil GmbH
Ehemalige Bushersteller   NAG – Nationale Automobil GmbH
28.08.2011 von admin


Nach 1904 begann die NAG Luxus-Pkw, Lastwagen und Omnibusse zu konstruieren und zu bauen. Zunächst fertigte man Hotelomnibusse auf verstärkten Pkw-Fahrgestellen, danach ging man zum Bau regulärer Omnibusse über. Das erste Modell war der Typ J IV mit einem 18-PS-Zweizylindermotor. Dem folgte bald ein Decksitzomnibus und 1906 als kleinerer Typ der CIII mit geschlossenem Aufbau. Das letzte Modell in diesem ersten Programm war 26-PS-Vierzylinder-Omnibus, dessen Sitzplätze in Erster- und Zweiter-Klasse unterteilt waren.


NAG Zweiklassen-Omnibus von 1906

Die Höchstgeschwindigkeit des Busses betrug ca. 30 km/h. Ab dem Baujahr 1907 wurden auch die Oberdeck-Omnibusse mit Kardanantrieb ausgestattet. Gleichzeitig erhielten die Motoren eine für die NAG-Fahrzeuge typische Motorhauben-Rundverkleidung hinter einem kreisförmigen Kühler. 1913 erhielten die Fahrzeuge das nächste Facelift, welches auf die Entwürfe von Ernst Neumann-Neander zurückging. Diese neue Motorhauben-Optik erlaubte auch die Unterbringung von größeren Triebwerken.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 Seitenanfang nach oben